IBUQ

IBUQ - International Board for Usability and User Experience Qualification

Obwohl Usability mittlerweile als Basisfaktor für den Erfolg von Softwareapplikationen oder Internetanwendungen gilt, fehlt noch immer eine national und international anerkannte Instanz, die Unternehmen und deren Mitarbeitern einen kompetenten Einsatz von Usability-Maßnahmen und Prozessen in Ihrem Geschäftsfeld bescheinigen kann.
Das International Board for Usability and User Experience Qualification (IBUQ) ändert dies und gibt der Wirtschaft mittels einer Zertifizierung ein maßgebliches Gütesiegel in die Hand, um ihre Fachkundigkeit auf dem Gebiet der Usability nachzuweisen.   

Der Verband IBUQ verbessert und fördert die Nutzerfreundlichkeit und Gebrauchstauglichkeit von interaktiven Mensch-Maschine-Schnittstellen. Auf Grundlage nationaler und internationaler Gesetze, Normen und Vorlagen entwickelt der Verband aktuelle Usability-Standards und führt Zertifizierungen für Unternehmen und/oder deren Mitarbeiter/innen durch.

Weitere Informationen zu IBUQ finden Sie hier.

       

Usability Engineering

Usability ist heute ein entscheidender Faktor in der Entwicklung und Gestaltung von Software- und Internetapplikationen. Oftmals sind zwar Funktionalitäten in Systemen vorhanden, können jedoch vom Anwender aufgrund komplizierter Bedienbarkeit oder fehlender Auffindbarkeit nicht oder nicht richtig genutzt werden.

Usability wird zumeist mit Gebrauchstauglichkeit übersetzt. Laut der Internationalen Organisation für Standardisierung (ISO) ist Usability „das Ausmaß, in dem ein Produkt von bestimmten Nutzern verwendet werden kann, um bestimmte Ziele mit Effektivität, Effizienz und Zufriedenheit in einem bestimmten Nutzungskontext zu erreichen“ [TA08, S. 4]. Somit wird die Gebrauchstauglichkeit und damit die Eignung eines Systems im Nutzerkontext in einem spezifischen Nutzerkontext gestellt.


Jakob Nielsen [93] nennt folgende Zielgrößen als Maß für die Qualität von Nutzerinteraktion mit einem System:

  • Erlernbarkeit: Das System sollte möglichst leicht zu erlernen sein, um schnellstens Arbeitsaufgaben zu bewältigen.
  • Effizienz: Das System sollte zeitlich effizient zu nutzen sein und ein hoher Grad an Produktivität möglich sein.
  • Einprägsamkeit: Die Bedienung des Systems sollte leicht erinnerbar sein, so dass nach einer späteren Rückkehr das System nutzbar ist, ohne sich wieder neu einarbeiten zu müssen.
  • Fehler: Das System sollte eine niedrige Fehlerrate besitzen.
  • Zufriedenheit: Das System sollte angenehm zu benutzen sein, so dass sich Zufriedenheit bei der Benutzung einstellt.

Certified Professional for Usability and User Experience Engineering - Foundation Level

Das Basiswissen stellt sicher, dass grundlegende Kenntnisse sowohl über den Menschen (z.B. Wahrnehmung, mentale Modelle, Fehlerhandlungen) als auch über die Techniken für die Entwicklung interaktiver Systeme (z.B. Interaktionsstile, Modellierungsmethoden, Dialoggestaltung) erworben werden. Ebenfalls Bestandteil sind Standards und Normen sowie Style Guides.


Ein zentrales Thema ist der Entwicklungsprozess: Hier wird im Sinne des Begriffes Usability Engineering deutlich, dass Ergonomie nicht punktuell entsteht oder nur am Ende z.B. mit Hilfe von Benutzerbefragungen nachgewiesen wird, sondern ein komplettes ingenieurmäßiges Vorgehen vorhanden sein muss, das von der Anforderungsanalyse über das Prototyping und die Spezifikation bis zur Umsetzung und der Evaluation sowie dem Test reicht.

Certified Professional for Usability and User Experience Engineering - Advanced Level

Das Basiswissen stellt sicher, dass grundlegende Kenntnisse sowohl über den Menschen (z.B. Wahrnehmung, mentale Modelle, Fehlerhandlungen) als auch über die Techniken für die Entwicklung interaktiver Systeme (z.B. Interaktionsstile, Modellierungsmethoden, Dialoggestaltung) erworben werden. Ebenfalls Bestandteil sind Standards und Normen sowie Style Guides.


Ein zentrales Thema ist der Entwicklungsprozess: Hier wird im Sinne des Begriffes Usability Engineering deutlich, dass Ergonomie nicht punktuell entsteht oder nur am Ende z.B. mit Hilfe von Benutzerbefragungen nachgewiesen wird, sondern ein komplettes ingenieurmäßiges Vorgehen vorhanden sein muss, das von der Anforderungsanalyse über das Prototyping und die Spezifikation bis zur Umsetzung und der Evaluation sowie dem Test reicht.

Prüfung

Die Prüfung zum IBUQ Certified Professional for Usability Engineering basiert auf dem Lehrplan. Alle Teile des Lehrplans können dabei Bestandteil der Prüfung sein. Die Prüfungsfragen beziehen sich dabei nicht zwingend nur auf einen bestimmten Teil sondern können mehrere Bereiche abdecken. Das Format der Prüfung ist Multiple Choice.
An einer IBUQ-Prüfung kann entweder nach Besuch eines akkreditierten Kurses oder in offenen Prüfungen teilgenommen werde (ohne vorherigen Kurs).
IBUQ empfiehlt vor der Prüfung eine Schulung eines akkreditierten Schulungsanbieters zu besuchen.
Falls Sie an einer offenen Prüfung für eine Gruppe von mehr als 5 Personen interessiert sind und keine akkreditierte Schulung benötigen kommen wir auch gerne deutschlandweit in Ihre Firma. Bitte füllen Sie dazu unser Prüfungsbuchungsformular aus und senden es an info@gasq.org. Wir werden uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

IBUQ Akkreditierte Trainingsanbieter

Lehrpläne

Ziel der Lehrpläne ist es ein international konsistentes Lehren und Prüfen zu gestatten.

Mit der Zertifizierung zum IBUQ® Certified Professional for Usability Engineering Foundation Level werden die Grundlagen einer Schlüsselqualifikation geschaffen.

IBUQ CPUE Foundation Level V.2.02 - Deutsch

IBUQ UXQCC CPUE Foundation Level Lehrplan V3.3 - Deutsch

IBUQ UXQCC CPUE Foundation Level Lehrplan V3.3 - English

 

IBUQ CPUE Advanced Level Expert Lehrplan V1.1 - Deutsch

IBUQ CPUE Advanced Level Manager Lehrplan V1.0 - Deutsch

 

IBUQ-UXQCC_CPUE_Advanced_Level_V2.3_Deutsch

IBUQ-UXQCC_CPUE_Specialist_Level_V1.3_Deutsch

FAQ

Hier finden Sie unsere FAQs:

Kostet die Erstellung des Zertifikats extra?
Nein, die Erstellung des Zertifikats ist im Falle des Bestehens im Prüfungspreis inbegriffen.


Bekomme ich auch ein Zertifikat wenn ich durchfalle?
Nein.

Ich habe mein Zertifikat verloren. Kann ich ein neues beantragen?
Die Beantragung eines Ersatzzertifikats ist gegen eine Bearbeitungsgebühr von 35 € möglich.

Ist eine Einsichtnahme in die Prüfung möglich?
Die Möglichkeit zu einer Einsichtnahme zum Soll-Ist-Vergleich ist gegen eine Gebühr von 80 € in unseren Geschäftsräumen in Nürnberg möglich. Soll-Ist-Vergleich bedeutet dabei, dass Ihnen Ihre Prüfung zusammen mit der Lösung vorgelegt wird. Der Vergleich ist auf 15 Minuten begrenzt. Sie werden danach für den sich aktuell im Gebrauch befindlichen Fragenkatalog gesperrt.

Kann ich die Prüfung wiederholen?
Eine Wiederholung der Prüfung ist möglich. Es fällt erneut die Prüfungsgebühr an.

Muss ich für das Foundation Level irgendwelche Vorbedingungen erfüllen?
Nein.


Kann ich ohne Foundation Level direkt eine Advanced Level Prüfung machen?
Nein. Es ist zwingend notwendig, dass Sie vor Antritt der Advanced Level Prüfung das Foundation Level bestanden haben.


Fallen neben der Prüfungsgebühr weitere Gebühren an?
Nein.


Muss ich einen Kurs vor der Prüfung besuchen?
Nein, der Besuch eines Kurses steht Ihnen frei. Sie können auch direkt in die Prüfung gehen. Wir empfehlen aber den Besuch eines Kurses eines akkreditierten Unternehmens.

Teilen Sie meinem Chef mit, ob ich bestanden habe oder durchgefallen bin?
Nein.