ISTQB Advanced Level Registrierung



Zeitbonus - Formular kann hier heruntergeladen werden.



 


Bedingungen

Damit eine Person registriert werden kann, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • 18 Monate praktische Erfahrung als Software Tester / Entwickler
  • Erfolgreich abgelegte Prüfung im Foundation Level nachzuweisen durch eine Kopie Ihres ISTQB Certified Tester Foundation Level Zertifikats
  • Antrag auf Zulassung
  • Foundation Level Zertifikat in Kopie

Zeitbonus

Für Nicht-Muttersprachler gibt es die Möglichkeit eines Zeitbonus von 25%.

Als Nicht-Muttersprachler gilt derjenige der keine Staatsangehörigkeit eines Landes besitzt, in dem die Prüfungssprache Amtssprache ist (Beispiel: Ein Brite möchte eine deutsche Prüfung machen).

Falls Sie einen Zeitbonus beantragen möchten legen Sie uns bitte einen Nachweis ihrer Staatsangehörigkeit bei (z.B. Kopie des Passes).

Prüfung der Dokumente

Ihre Unterlagen werden innerhalb von 10 Arbeitstagen von GASQ auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft. Wenn Sie die Voraussetzungen nicht erfüllen, erteilt GASQ keine Zulassung. Wenn Sie die Voraussetzungen für den Zeitbonus nicht erfüllen wird Ihnen dies nach der Prüfung der Dokumente ebenfalls schriftlich mitgeteilt.

Zulassung zur Prüfung

Sie werden nach Einreichung der Unterlagen durch Ihren Trainingsanbieter bzw. Ihr Prüfungszentrum von GASQ per E-Mail benachrichtigt, wenn Sie die Bedingungen erfüllt haben und zur Prüfung zugelassen sind.

Gültigkeit

Die Advanced Level Zertifikate haben eine lebenslange Gültigkeit.

Prüfung

Die closed-book Multiple Choice Prüfung zum Full Core Advanced Level besteht aus drei Modulen: Test Analyst, Technical Test Analyst und Test Manager. Es ist möglich die Module getrennt voneinander abzulegen.
Neben dem Core Advanced Level gibt es das ISTQB Specialist Advanced Level mit folgenden zwei Modulen: Security Tester und Test Automation Engineer
Um ein Advanced Level Prüfungsmodul zu bestehen müssen 65 Prozent der möglichen Punkte erreicht werden. Die Prüfung kann vereinzelt englische Wörter enthalten. Die Schwierigkeitsgrade der Fragen sind unterschiedlich. Vor der Prüfung muss sich der Teilnehmer mit einem Lichtbildausweis ausweisen. Es ist erlaubt ein Wörterbuch während der Prüfung zu benutzen. Dieses darf keine handschriftlichen Notizen enthalten. Fragen während der Prüfung sind nicht erlaubt. Notizen dürfen nur auf den vom Prüfer ausgeteilten Prüfungsnotizpapieren gemacht werden. Notizen werden dabei weder gelesen noch bewertet. Die Prüfung kann vorzeitig beendet werden. In diesem Falle hat der Prüfling unverzüglich den Prüfungsraum zu verlassen.

Eine Einsichtnahme in das Prüfungsergebnis zum Soll-Ist-Vergleich ist gegen eine Gebühr von 80,00 € in den Büroräumen von GASQ in Nürnberg möglich. Notizen dürfen während der Einsichtnahme nicht gemacht werden.


AGB und Kundeninformationen

Nachstehend finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Gleichzeitig erhalten Sie die gesetzlichen Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter

Bei Verträgen mit der

GASQ Service GmbH
Rothenburger Str. 11
90443 Nürnberg
Deutschland

Geschäftsführer: Werner Henschelchen

Amtsgericht Nürnberg, HRB 28782

gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 10 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer +49 911 90078 0 sowie per E-Mail unter info@gasq.org

§ 2 Anmeldeanfrage

(1) Die Darstellungen und Angaben zu unseren Veranstaltungen auf unserer Website dienen zur Abgabe einer Anmeldungsanfrage Ihrerseits. Die Anmeldung zu Veranstaltungen kann per E-Mail, Fax, Post oder online über das Anmeldeformular auf unserer Website erfolgen.

(2) Bei Anmeldung über unser online Anmeldeformular geben Sie durch Anklicken des Buttons [Jetzt zahlungspflichtig buchen] eine verbindliche Anmeldeanfrage bezüglich der von Ihnen gewählten und im Anmeldeformular aufgeführten Veranstaltung ab.

(3) Bei Anmeldung per E-Mail, Fax oder Post geben Sie durch Versenden der E-Mail, des Faxes oder des Schreibens per Post eine verbindliche Anmeldeanfrage bezüglich der von Ihnen gewählten Veranstaltung ab.

§ 3 Bearbeitung der Anmeldeanfrage und Vertragsschluss

(1) Wir behalten uns die Zulassung des Anmeldenden zur Teilnahme im Einzelfall vor. Ein genereller Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.

(2) Da die Teilnehmerzahl für die Veranstaltungen aus didaktischen und räumlichen Gründen begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Sollte die Veranstaltung bereits ausgebucht sein, erhält der Anmeldende eine entsprechende Benachrichtigung.

(3) Zur Annahme Ihrer Anmeldeanfrage erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail, die auch sämtliche Informationen zu der jeweiligen Veranstaltung enthält und ggf. die Rechnung. Mit dieser Anmeldebestätigung durch GASQ wird die Anmeldung verbindlich. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Anmeldeanfrage erfolgt durch automatisierte E-Mail oder Bildschirmanzeige unmittelbar nach dem Absenden der Anmeldeanfrage und stellt noch keine Vertragsannahme dar.

§ 4 Widerrufsrecht

Bei der Bestellung von Dienstleistungen haben Verbraucher (§ 13 BGB) das folgende Widerrufsrecht.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (GASQ Service GmbH, Rothenburger Str. 11, 90443 Nürnberg, Telefon +49 911 9900780, Fax +49 911 90078 99, E-Mail: info@gasq.org) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Erbringung der Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Besondere Hinweise:

Haben Sie verlangt, dass die Erbringung der Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so verlieren Sie bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns Ihr Widerrufsrecht.

Das Widerrufsformular finden Sie hier.

§ 5 Gebühren und Zahlung

(1) Es gelten die Preise wie im Zeitpunkt der Anmeldung in unserem jeweils gültigen Veranstaltungsprogramm angegeben. Die auf den Veranstaltungsangebotsseiten genannten Preise enthalten die von uns zu erhebende gesetzliche Umsatzsteuer und alle sonstigen Preisbestandteile.

(2) Die Veranstaltungs- und Prüfungsgebühren gelten pro Teilnehmer und beinhalten das Ablegen der Prüfung sowie den Erhalt des Prüfungsergebnisses per E-Mail. Alle sonstigen Kosten – etwa für Unterkunft sowie An- und Abreise – tragen Sie.

(3) Sie können wahlweise per Kreditkarte oder Rechnung bezahlen. Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihres Kontos mit der Bestätigung der Anmeldung. Rechnungen sind nach Erhalt ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen zu zahlen.

(4) Nebenkosten für Auslandsüberweisungen hat der Kunde komplett zu tragen.

§ 6 Vertretung, Umbuchung oder Stornierung durch den Teilnehmer

(1) Sie können Ihre Anmeldung vor Veranstaltungsbeginn unter den folgenden Voraussetzungen stornieren, umbuchen oder eine Vertretung als Ersatzteilnehmer benennen. Die Stornierung, Umbuchung oder Vertretungsbenennung müssen Sie in Textform per E-Mail, Fax oder Post erklären. Maßgeblich für den Zeitpunkt Ihrer Stornierungs-, Umbuchungs- oder Vertretungserklärung ist jeweils der Zeitpunkt des Zugangs der Benachrichtigung bei GASQ.

Vertretung

Sie können bis spätestens 72 Stunden vor Veranstaltungsbeginn einen Ersatzteilnehmer benennen, sofern dieser die Voraussetzungen für die jeweilige Anmeldung erfüllt. Auch in diesem Fall behalten wir uns jedoch die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor. Zur gültigen Anmeldung ist eine eigene gesonderte und verbindliche Anmeldung des Ersatzteilnehmers gem. dieser AGB erforderlich. Nach Zahlung der Veranstaltungsgebühr durch den Ersatzteilnehmer erfolgt die Stornierung Ihrer Anmeldung und ggf. die Rückzahlung bereits gezahlter Gebühren.

Umbuchung

Bis 3 Wochen vor dem gebuchten Veranstaltungstermin können Sie Ihre Anmeldung einmalig kostenfrei umbuchen auf eine andere gleichwertige Veranstaltung. Ihre Umbuchungserklärung muss die genaue Angaben dazu enthalten, auf welche Veranstaltung Sie umbuchen wollen. Umbuchungserklärungen, die weniger als 3 Wochen vor dem ursprünglich gebuchten Veranstaltungstermin bei uns eingehen, werden wie eine Stornierung behandelt.

Stornierung

Sie können Ihre Anmeldung stornieren. Hierbei fallen folgende Gebühren an:

  • Bei Stornierung von mehr als 1 Monat vor Veranstaltungsbeginn fallen keine Gebühren an.
  • Bei Stornierung von einem Monat bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind 50 % der Veranstaltungsgebühren fällig.
  • Bei späteren Absagen oder der Nichtteilnahme ist die volle Gebühr lt. Rechnung fällig.

§ 7 Absagen durch GASQ

(1) GASQ behält sich das Recht vor, bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl oder aus sonstigen wichtigen und von GASQ nicht zu vertretenden Gründen, Veranstaltungen abzusagen.

(2) Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl gilt dies jedoch nur bis zu 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn.

(3) Nur bei Eintritt plötzlicher unvorhergesehener Ereignisse (z.B. bei Erkrankung des Referenten, des Prüfers oder bei höherer Gewalt) kann die Absage auch kurzfristiger erfolgen.

(4) GASQ bemüht sich in diesen Fällen unverzüglich um einen Ersatztermin.

(5) Bereits bezahlte Veranstaltungsgebühren werden in diesen Fällen von GASQ zurückerstattet. Darüber hinausgehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche, insbesondere die Erstattung der Kosten wegen Arbeitsausfall, Reise- oder Hotelkosten etc. bestehen nicht, es sei denn, diese beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von GASQ, unserer gesetzlichen Vertreter oder Mitarbeiter oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.

§ 8 Haftung, Schadensersatz

A. Haftung gegenüber Unternehmern:

(1) Die Haftung von GASQ auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere aus Unmöglichkeit, Verzug, mangelhafter Leistung, Vertragsverletzung, Verletzung von Pflichten bei Vertragsverhandlungen und unerlaubter Handlung ist, soweit es dabei jeweils auf ein Verschulden ankommt, nach Maßgabe dieses § 8 A eingeschränkt.

(2) GASQ haftet nicht im Falle einfacher Fahrlässigkeit seiner Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen, soweit es sich nicht um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt. Vertragswesentlich ist eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Prüfungsteilnehmer regelmäßig vertrauen dürfen.

(3) Soweit GASQ gemäß § 8 (2) dem Grunde nach auf Schadensersatz haftet, ist diese Haftung auf Schäden begrenzt, die wir bei Vertragsschluss als mögliche Folge einer Vertragsverletzung vorausgesehen haben oder die wir bei Anwendung verkehrsüblicher Sorgfalt hätten voraussehen müssen. Mittelbare Schäden und Folgeschäden sind außerdem nur ersatzfähig, soweit solche Schäden typischerweise zu erwarten sind.

(4) Für in den Veranstaltungsraum während einer Prüfung eingebrachte Gegenstände des Teilnehmers wird keine Haftung übernommen.

(5) Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten in gleichem Umfang zugunsten unserer Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen.

(6) Die Einschränkungen dieses § 8 gelten nicht für unsere Haftung wegen vorsätzlichen Verhaltens, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz oder wegen einer von uns übernommenen Garantie.

B. Haftung gegenüber Verbrauchern:

(1) Wir haften unbeschränkt

- bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,

- für die Verletzung von Leben, Leib oder Gesundheit,

- nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes sowie

- im Umfang einer von uns übernommenen Garantie.

(2) Weiterhin haften wir für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, haften wir jedoch nur auf den nach der Art des fraglichen Geschäfts vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Vertragswesentlich ist eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Prüfungsteilnehmer regelmäßig vertrauen dürfen.

(3) Weitergehende Haftungsansprüche gegen uns bestehen nicht und zwar unabhängig von der Rechtsnatur der von Ihnen gegen uns erhoben Ansprüche. Insbesondere wird für in den Veranstaltungsraum während einer Prüfung eingebrachte Gegenstände des Teilnehmers keine Haftung übernommen. Hiervon unberührt bleibt unsere Haftung nach vorstehendem Absatz B. 1.

(4) Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Organe von GASQ.

§ 9 Copyright

Alle Urheberrechte, auch die des Nachdrucks und der Vervielfältigung oder der öffentlichen Zugänglichmachung von Unterlagen oder Prüfungsfragen oder von Teilen daraus, bleiben der GASQ vorbehalten. Unterlagen oder Prüfungsfragen oder Auszüge daraus dürfen keinesfalls ohne schriftliche Genehmigung in irgendeiner Form reproduziert, vervielfältigt, verbreitet, veröffentlicht oder öffentlich zugänglich gemacht werden.

§ 10 Mitgebrachte Datenträger, Beschädigungen an unserer Hardware und an Einrichtungsgegenständen

(1) Von Teilnehmern mitgebrachte Datenträger dürfen nicht oder nur mit ausdrücklicher Genehmigung von GASQ auf den Rechnern von GASQ eingespielt werden. Für daraus entstehende Schäden haftet der Veranstaltungsteilnehmer.

(2) Bei Beschädigung von Hardware und an den Einrichtungsgegenständen von GASQ haftet der Kunde nach den gesetzlichen Regeln.

§ 11 Rechtswahl und Gerichtsstand

A. Maßgebliches Recht und Gerichtsstand bei kaufmännischen und öffentlich-rechtlichen Kunden

(1) Verträge unter Einbeziehung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Gerichtsstand für Inlandskunden: Ist der Kunde ein Kaufmann und ist die streitige Vertragsbeziehung dem Betriebe seines Handelsgewerbes zuzurechnen, so kann GASQ diesen Kunden in Nürnberg oder bei einem anderen zuständigen Gericht verklagen; dasselbe gilt für eine juristische Person des öffentlichen Rechts und für öffentlich-rechtliche Sondervermögen. GASQ selbst kann von diesen Kunden nur in Nürnberg verklagt werden.

(3) Gerichtsstand für Auslandskunden: Die Gerichtsstandsvereinbarung unter Absatz (2) gilt auch für Kunden, die im Ausland eine vergleichbare gewerbliche Tätigkeit ausüben, sowie für ausländische Institutionen, die mit inländischen juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder mit einem inländischen öffentlich-rechtlichen Sondervermögen vergleichbar sind.

B. Gegenüber allen anderen Kunden, insbesondere Verbrauchern, gilt folgendes:

(1) Rechtswahl: Verträge unter Einbeziehung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Vereinbarungen zu einem Zweck, der weder der gewerblichen noch der selbständigen beruflichen Tätigkeit des Berechtigten zugerechnet werden kann (Verbraucher), gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(2) Gerichtsstand: Sowohl wir als auch der Kunde können Klage vor jedem aufgrund gesetzlicher Vorschriften zuständigen Gericht erheben.

§ 12 Online-Streitbeilegung

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Wir sind allerdings nicht verpflichtet und nicht bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

Weitere Informationen

Anmeldevorgang

Wenn Sie die gewünschte Veranstaltung gefunden haben und diese verbindlich buchen wollen, klicken Sie den Button [Anmeldung]. Bitte geben Sie dann Ihre Daten in das Online-Anmeldeformular ein. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen.

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben vor Absenden der Anmeldeanfrage. Ihre Eingaben können Sie in dem Anmeldeformular jederzeit korrigieren. Der Anmeldevorgang lässt sich auch jederzeit durch Schließen des Anmeldeformular-Fensters abbrechen. Durch Anklicken des Buttons [Jetzt zahlungspflichtig buchen] schließen Sie den Anmeldevorgang ab und Ihre Anmeldungsanfrage wird verbindlich.

Vertragstext

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Anmeldedaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier einsehen. Ihre Anmeldedaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

Sie können den Vertrag mit uns auf Deutsch, Englisch abschließen.

Stand: Mai 2017
Nürnberg, GASQ Service GmbH